Welche Funktionen übernimmt die Matratzenauflage?

 

Die Funktionen der Matratzenauflage für optimale HygieneEine Matratzenauflage übernimmt ganz verschiedene Funktionen, aber ein wesentlicher Grund sich eine Matratzenauflage anzuschaffen, ist sicherlich um den eigenen Schlafkomfort zu erhöhen. Zum Bettsystem gehören der Lattenrost und die Matratze. Wurde der Härtegrad der gekauften Matratze unterschätzt, so bietet es sich an, einfach eine weiche Matratzenauflage darauf zu legen. Eine Matratzenauflage ist dabei preislich günstiger als eine neue Matratze. Durch die ausgleichenden Fähigkeiten der Auflage wird die Liegequalität der Matratze spürbar verbessert. Ausserdem sorgt die zusätzliche weiche Schicht für einen wärmeren Schlafkomfort in der Winterzeit.

Die zweite Funktion, die eine Matratzenauflage übernimmt, ist es, die Matratze zu schonen und zu schützen. Die Matratzenauflage bildet eine weiche Schutzschicht, die es verhindert, dass Schäden durch Reibung entstehen. Auch der Entstehung von Liegekuhlen wird vorgebeugt.

Die separate und abnehmbare Matratzenauflage lässt ein einfaches Reinigen im Sinne von Lüften und Waschen zu. Der Matratzenschoner kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Das ist ein grosser Vorteil, insbesondere bei Inkontinenz. Der Matratzenschoner verhindert, dass Flüssigkeiten bis zur Matratze vordringen können. Auch wenn man Kinder hat oder gerne mal im Bett frühstückt, bleiben versehentlich ausgeschütteter Saft oder Kaffee im Gewebe der Auflage hängen. Somit profitieren natürlich auch „Vielschwitzer“ von dieser Funktion.

Ausserdem hält die Matratzenauflage auch Milbenablagerungen und Pollen von der Matratze fern. Dies ist eine hervorragende Option für Allergiker, um die Belastung durch Allergene, wie etwa Hausstaubmilben und Schimmelpilze, zu verringern.

Die Matratzenauflage verlängert die Lebensdauer der eigenen Matratze und verhilft zu einem komfortablen und hygienischen Schlafvergnügen.


Weitere wissenswerte Informationen