10 Tipps für einen guten Schlaf

 

Schlafen ist nicht einfach nur Schlafen. Manchen Menschen gelingt es sehr leicht abends zu entspannen und in den Schlaf zu fallen. Andere wiederrum benötigen lange und quälen sich vielleicht sogar etwas, um endlich in den verdienten Schlaf zu gelangen.

Schlafen ist essentiell. Schlafen erholt unseren Körper und Geist und ermöglicht es uns, den neuen Tag motiviert und munter zu beginnen. Damit ein erholsamer, durchgängiger Schlaf gelingt, gilt es einige wichtige Regeln zu beachten. Denn auch richtig Schlafen kann man quasi erlernen.

1. Es ist wichtig, erst dann zu Bett zu gehen, wenn Sie sich richtig müde fühlen, wenn Sie sich so fühlen, als könnten Sie sofort einschlafen.

2. Wenn Sie sich nicht wirklich müde fühlen und deshalb im Bett noch lesen, Fernsehen schauen, essen oder telefonieren müssen, verbindet das Gehirn das zu Bett gehen mit dem Begriff Aktivität. Und das stört das Einschlafen.

3. Weiterhin ist es wichtig auf einen ausgedehnten Mittagsschlaf zu verzichten. Denn dieser verringert das nächtliche Schlafbedürfnis.

4. Da die Wirkung von Koffein bis zu 14 Stunden anhalten kann, ist es wichtig auf koffeinhaltige Getränke wie etwa schwarzen und grünen Tee, Kaffee und Cola nach der Mittagszeit zu verzichten.

5. Nimmt man vor dem Schlafen gehen noch Alkohol zu sich, fällt man zwar schneller in den Schlaf, aber man wird nicht so gut durchschlafen können.

6. Am Abend sollte man auf schweres Essen verzichten. Denn ein gefüllter Bauch beschäftigt Magen und Darm noch allzu lange und das macht das Einschlafen schwer und den Schlaf unruhig. Auch ist abzuraten von einem nächtlichen Nasch-Gang. Der Körper gewöhnt sich an die unnötige Energie-Zufuhr und treibt einen immer wieder aus den Federn.

7. Der Schlaf-Wach Rhythmus wird stabilisiert, wenn Sie morgens immer zur gleichen Zeit aufstehen und das auch am Wochenende.

8. Nicht zu vergessen ist, dass Sie sich in Ihrem Schlafzimmer wohl fühlen. Dazu gehört unter anderem eine für Sie angenehme Einrichtung. Die Schlafzimmertemperatur darf nicht zu warm sein und zwischen 16 und 18 Grad betragen. Auffällige Lärm- und Lichtquellen sollten das Einschlafen nicht behindern.

9. Als Ergänzung zum Punkt 8 ist eine gute für Sie passende Matratze unabdingbar. Die Matratze und der dazu gehörige Lattenrost unterstützen Ihren Körper und sichern einen tiefen, durchgängigen Schlaf ab.

10. Auch ergänzen saisongerechte Duvets und Kissen ein gutes Schlafgefühl. 


Weitere wissenswerte Informationen